1250754

IFA 2006: Fernsehkonzept nach Maß

17.07.2006 | 12:18 Uhr |

Fujitsu Siemens stellt bei der diesjährigen IFA das Thema „vernetztes Heim“ in den Vordergrund. Ein Schwerpunkt: Fernsehen im ganzen Haus.

Ausweg aus einer Pattsituation: Follow me TV ermöglicht es, Fernsehsendungen anzuhalten und an einem anderen Gerät in einem anderen Raum zu Ende zu sehen. Praktisch in Situationen, in denen der Fußballfan eine spannende Verlängerung zu Ende sehen will, während der Rest der Familie den Beginn eines Spielfilms nicht verpassen möchte. Herzstück des Konzepts ist eine neue Software für das Activy Media Center, das die Sendungen aufzeichnet und auf UPnP-fähigen Geräten abspielt, die über LAN oder WLAN angebunden sind.

Des Weiteren stellt Fujitsu Siemens LCD-Fernseher mit 40 und 46 Zoll auf der IFA vor. Der 46 Zoll große Myrica Primeline Fernseher entspricht dem Full-HD-LCD-Standard und verfügt über drei HDMI-Schnittstellen. Der 40-Zoll-Fernseher ist allerdings nur HD ready. Beide Geräte sollen Ende des Jahres im Fachhandel erhältlich sein. Wer etwas Geduld hat, sollte bis Anfang nächsten Jahres warten. Denn ab 2007 will Fujitsu Siemens Geräte der PrimeLine-Kategorie ausliefern, die den Digital-Media-Adapter und damit die Follow-Me-Funktion integriert haben. Dann sollen auch Geräte mit DVB-T und Common Interface ausgeliefert werden. Fujitsu Siemens wird das Konzept „Digital Home“ auf der IFA vom 1. bis 6. September in der Halle 1.2 vorstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250754