203418

IFA 2006: Fernbedienung löscht das Licht

30.08.2006 | 11:12 Uhr |

Die Kameleons der dritten Generation können laut Hersteller One for all nicht nur Audio- und Videogeräte aller Marken, sondern auch bis zu 256 Steckdosen steuern.

Speziell Heimkino-Fans zeigt One for all auf der IFA in Halle 1.2, Stand 118, seine Universal-Fernbedienungen der Marke Kameleon. Die Modelle der dritten Generation bedient laut Hersteller Audio- und Videogeräte aller Marken. Außerdem sind sie in der Lage, für die richtige Heimkinobeleuchtung zu sorgen. Mit optional erhältlichen Adaptern können Anwender bis zu 256 Steckdosen steuern und unterschiedliche Leuchten einzeln, in Gruppen oder insgesamt ein- oder ausschalten sowie dimmen.

One for all verfügt nach eigenen Angaben über die größte Infarotcode-Datenbank der Welt. Erscheinen neue Produkte, werden deren Daten übers Internet oder per Telefon nachgeladen. Dazu müsse die Fernbedienung nicht an einen PC angeschlossen, sondern nur an den Lautsprecher gehalten werden. Das eingebaute Modem empfängt den Code und speichert ihn. Nach der IFA ist die Kameleon 8 für 100 Euro zu bekommen, die Kameleon 5 für 70 Euro. Die Kameleon 11, die auch den PC steuern soll, wird im Januar 2007 verfügbar sein.

Verpassen Sie keine IFA-Info und abonnieren Sie den täglichen - oder auch den wöchentlichen - Newsletter !

0 Kommentare zu diesem Artikel
203418