206114

IFA 2006: DVB-T-Empfang tunen

30.08.2006 | 10:55 Uhr |

Mit den digitalen Antennen von One for all soll selbst in Randzonen von DVB-T-Sendern ein kristallklares Fernsehbild zu empfangen sein.

One for all präsentiert auf der Internationalen Funkausstellung (Halle 1.2, Stand 118) drei neue DVB-T-Antennen. Das Topmodell, die SV 9365, bietet eine maximale Verstärkung von bis zu 46 dB. Dreistufige, vom Hersteller selbst entwickelte Filter sollen Störungen durch andere Quellen, z.B. Mobiltelefone, vermeiden. Von entsprechend ausgestatteten Receivern wird die Antenne durch das Antennenkabel mit Strom versorgt. Durch den eingebauten 12-V-Anschluss ist die Antenne auch portabel.

Das Modell SV 9360 besitzt einen Verstärker mit 45 dB, die gleichen Störfilter, kann ebenfalls über den Receiver mit Strom versorgt werden und ist dank 12-V-Eingang auch portabel. Die Oberfläche wurde in schwarzen Klavierlack getaucht, damit die Antenne gut zur Einrichtung passt. Das Modell SV 9305 wird ohne Verstärker ausgeliefert und eignet sich daher nur für den DVB-T-Empfang in Sendernähe. Die endgültigen Preise liegen noch nicht vor, die Antennen sollen jedoch ab November im Handel erhältlich sein.

Verpassen Sie keine IFA-Info und abonnieren Sie den täglichen - oder auch den wöchentlichen - Newsletter !

0 Kommentare zu diesem Artikel
206114