204114

IFA 2006: Brettspiel trifft Touchscreen

31.08.2006 | 11:15 Uhr |

Mit dem Entertaible verschmilzt Philips das klassische Brettspiel mit den Möglichkeiten der modernen Technik.

Auf der kommenden IFA in Berlin wird Philips unter anderem den Entertaible präsentieren, eine Art Tisch mit eingebautem 32-Zoll-Touchscreen. Der integrierte Monitor kann Objekte erkennen, die auf ihm abgelegt werden. Dazu zählen beispielsweise Spielsteine oder die Finger der Spieler. Philips hat die dazu notwendige PC-Hardware in einem robusten, rund zehn Zentimeter hohen Gehäuse untergebracht, das sich in Möbel integrieren lassen soll.

Bei den Spielen muss auch auf die Würfel nicht verzichtet werden. Zudem lässt sich der digitale Spieletisch per Internet mit anderen Entertaibles vernetzen und macht damit ortsunabhängige Turniere möglich. Die erste Version eines komplett eingebauten Entertaibles wird auf der IFA in Halle 22 gezeigt, erste Testläufe bei Partnern sollen noch im vierten Jahresquartal anlaufen. Speziell in der Gastronomie und in Hotel wittert Philips Kundenpotenzial für die Spielelösung.

Verpassen Sie keine IFA-Info und abonnieren Sie den täglichen - oder auch den wöchentlichen - Newsletter !

0 Kommentare zu diesem Artikel
204114