208038

IFA 2006: Analoge Videos sichern

04.09.2006 | 12:21 Uhr |

Bühne frei für den Yakumo MovieMixer! Im Handumdrehen können analoge Filme direkt auf eine Silberscheibe gebannt werden.

Yakumo präsentiert den MovieMixer, mit dem analoge Videos digitalisiert werden können. Mit dem 6,5 x 3 x 2 Zentimeter großen USB-Gerät können alte Videobänder ins digitale Zeitalter gerettet werden. Die mitgelieferte Software ShowBiz von ArcSoft bietet laut Yakumo vielfältige Möglichkeiten zur Nachbearbeitung, Überblendung und Textanimation, sodass der Zusammenschnitt der besten Szenen zum Kinderspiel wird.

Der MovieMixer schreibt das Filmmaterial wahlweise im MPEG-1- oder -2-Format auf die Festplatte und stellt es damit zur Nachbearbeitung und zum anschließenden Brennen auf DVD, VCD oder S-VCD bereit. Noch schneller soll es dank Direct-to-disc-Funktion gehen. Das ist ideal für alle, die 1:1 übertragen wollen oder bereits viel Arbeit in die analoge Bearbeitung ihrer Lieblingsfilme gesteckt haben und diese einfach nur noch auf modernen Medien archivieren möchten. Der Yakumo MovieMixer wird ab Mitte September mit Bearbeitungssoftware und Treibern auf CD, S-Video/AV-Kabel, USB-Kabel, Handbuch und Kurzanleitung für rund 50 Euro ausgeliefert.

Verpassen Sie keine IFA-Info und abonnieren Sie unseren täglichen oder auch wöchentlichen Newsletter .

0 Kommentare zu diesem Artikel
208038