117740

IE Tab: Firefox-Erweiterung zähmt Windows Update

04.01.2006 | 15:47 Uhr |

Firefox schön und gut. Wer allerdings sein Windows-Betriebssystem über Windows Update auf einen aktuellen Stand bringen möchte, der muss weiterhin zum Internet Explorer greifen. Abhilfe naht: Mit der Erweitung IE Tab kann im Firefox und in einem neuen Tab ein Browserfenster des Internet Explorers geöffnet werden.

Microsoft weist Firefox-Anwender freundlich darauf hin, doch bitte den Internet Explorer zu nutzen, wenn sie über "Windows Update" ihr Betriebssystem auf den neuesten Stand bringen möchten. Wer keine Lust hat, überhaupt noch den IE zu starten, kann zur Firefox-Erweiterung IE Tab greifen.

IE Tab sorgt beim Öffnen einer Website in Firefox dafür, dass diese nicht durch die Engine des Firefox, sondern durch die des Internet Explorers dargestellt wird. Damit ist es möglich, innerhalb von Firefox auch so widerspenstige Sites wie die von Windows Update aufzurufen.

In den Optionen von IE Tab (Extras, IE Tab-Optionen) können Sie im Reiter "IE Tab Website-Filter" die Websites festlegen, die Firefox automatisch mit der IE-Engine in einem neuen Tab öffnen soll. Voreingestellt sind die drei URLs des besagten Windows Updates. Websites, die sich partout weigern, Firefox zu unterstützen, können hier ebenfalls aufgenommen werden. Solche Websites können übrigens auch mit der Firefox-Funktion "Fehlerhafte Website melden..." (im Menü "Hilfe") angeschwärzt werden.

Zusätzlich kann jede beliebige Website in IE Tab, also mittels der IE-Engine, angezeigt werden. Dazu klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste in die Seite hinein und wählen dann im Kontextmenü "Zeige diese Website mit IE Tab an" aus. Dass eine Website in IE Tab geöffnet ist, erkennen Sie sowohl am "IE"-Symbol in der Adresszeile als auch am selben Symbol im Titel des Tabs.

Bei der kürzlich erschienenen Version 1.0.7 von IE Tab hat der taiwanische Entwickler Hong Jen Yee diverse Verbesserungen einfließen lassen. So können nunmehr innerhalb einer IE Tab-Seite die Buttons "Vorwärts", "Zurück", "Stop" und "Startseite" genutzt werden, um hin- und herzunavigieren.

Die Erweiterung ist auch interessant für Web-Entwickler, die sofort im Firefox sowohl das Aussehen der Website im Firefox als auch im Internet Explorer überprüfen können.

Die Downloadgröße der Erweiterung beträgt knapp 150 KB. Unterstützt werden alle Firefox-Versionen ab Firefox 1.0. Zusätzlich sind alle Texte der Erweiterung in deutscher Sprache.

Download: IE Tab für Firefox

Google-Mail Manager: Praktische Erweiterung für Firefox

0 Kommentare zu diesem Artikel
117740