245734

IE 7 und MS Antivirus-Produkt im Anmarsch

16.02.2005 | 14:14 Uhr |

Bill Gates hat auf der Sicherheitskonferenz RSA 2005 einige Infos zu einer neuen Version des Internet Explorers, dem derzeit noch in der Beta-Phase befindlichen Antispyware-Tool und einem Antivirus-Produkt ausgeplaudert.

Auf der Sicherheitskonferenz RSA 2005 in San Francisco kündigte Bill Gates an, Microsoft werde bereits im Frühsommer diesen Jahres eine Beta-Version des Internet Explorers 7.0 vorstellen. Bis dato hatte Microsoft stets verkündet, einen neuen Internet Explorer würde es erst mit der nächsten Windows-Version ("Longhorn") geben.

In seiner Rede begründete Gates den Sinneswandel mit den gestiegenen Sicherheitsanforderungen. Der IE 7 solle Funktionen zum Schutz vor Phishing und Malware enthalten, die über die mit dem Service Pack 2 für Windows XP zur Verfügung stehenden Features hinaus gehen sollen. Auf konkrete Details ging der Microsoft Chairman dabei jedoch nicht ein. Wie schon die Verbesserungen am aktuellen IE wird die neue Version wohl nur für Windows XP mit installiertem Service Pack 2 erhältlich sein.

Gates kündigte ferner an, Microsoft wolle das derzeit noch als Beta-Version erhältliche Anti-Spyware-Tool für alle legitimen Windows-Benutzer kostenlos zur Verfügung stellen.

Ein auf Privatkunden ausgerichtetes Antivirus-Produkt solle Ende 2005 eingeführt werden. Es wird auf der Software des im Jahr 2003 von Microsoft übernommenen Antivirus-Herstellers Gecad basieren. Über die Preisgestaltung gibt es noch keine Aussagen.

Download: Microsoft Windows Malicious Software Removal Tool

Download: Microsoft Antispyware Beta 1

0 Kommentare zu diesem Artikel
245734