1921157

IDG Deutschland trauert um Gründer und Chairman von IDG, Patrick J. McGovern

21.03.2014 | 08:55 Uhr |

Die IDG Communications Media AG (zu der die PC-WELT gehört) betrauert den Tod von Patrick J. McGovern, Gründer und Chairman of the Board der IDG-Muttergesellschaft International Data Group (IDG) in Boston.

Patrick J. McGovern ist am 19. März nach kurzer Krankheit im Alter von 76 Jahren verstorben. Patrick J. McGovern hat IDG im Jahr 1964 in Boston gegründet und stand bis zu seinem Tode an der Spitze des Unternehmens. Unter seiner Leadership entwickelte sich IDG zum weltweit führenden Anbieter von Fach- und Publikumsmedien, Marktforschungs- und Vermarktungslösungen sowie Events im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie mit weltweit mehr als 13.000 Mitarbeitern in nahezu 100 Ländern.

Darüber hinaus gründete Patrick J. McGovern gemeinsam mit seiner Ehefrau Lore Harp McGovern im Jahr 2000 das „McGovern Institute for Brain Research“ am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston. Die aus Privatmitteln finanzierte Einrichtung gehört heute zu den weltweit führenden neurowissenschaftlichen Forschungsinstituten. Die Firmenanteile Patrick J. McGoverns an IDG gehen in vollem Umfang an dessen Stiftung über, sodass IDG auch weiterhin im Familienbesitz bleibt. Die bisherige Führungsmannschaft wird das Geschäft in seinem Sinne fortführen.

„Mit Pats Tod verliert IDG seinen Gründer und größten Visionär. Die Medien- und IT-Welt verliert mit ihm einen ihrer innovativsten und herausragenden Köpfe. Ich persönlich verliere mit Pat einen Mentor, engen Vertrauten und, nach fast 25 Jahren bei IDG, auch einen guten Freund. Unser aller Gedanken sind nun bei Lore und bei der Familie“, sagt York von Heimburg, Vorstand IDG Communications Media AG.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1921157