142111

IDF: Schöne neue Welt – ein Ausblick

04.03.2005 | 12:44 Uhr |

Zum Abschluss des Intel Developer Forums gibt die Prozessorfirma traditionsgemäß einen Ausblick auf kommende Entwicklungen. Und wie bei Intel nicht anders zu erwarten - alles wird schneller und besser.

Zum Abschluss des Intel Developer Forums gab Intel einige Prognosen für die technische Entwicklung der nächsten 10 Jahre bekannt. So lange braucht es von der Entwicklung bis zur Fertigstellung eines High-Tech-Halbleiterprodukts.

Natürlich wird alles besser und schöner. Konkret sollen die Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine menschengerechter werden: Nicht der Mensch passt sich an den Computer an, sondern umgekehrt. Dazu gehört, dass Rechner sprachgesteuert und über intuitive, intelligentere Schnittstellen bedienbar sind.

Um die dafür notwenige Rechenpower bereitzustellen – die 100 bis 1000 mal stärker als bei heutigen PCs sein muss – gibt’s nur eine Möglichkeit: Parallele Datenverarbeitung. Den ersten Schritt dazu leitete Intel 2002 mit Hyperthreading ein. Nun kommen die ersten Doppelkern-Prozessoren . Die Zukunft bringt schließlich Multi-Kern-Prozessoren – bis 2015 mit einigen 10 bis Hunderten von Kernen und Tausenden von Treads.

Wenn so viele CPUs beziehungsweise Kerne vom Arbeitsspeicher Daten wollen, wird die Speicherbandbreite ein ernster Engpass. Die mögliche Bandbreite wiederum ist aber durch die Anzahl der CPU-Pins beschränkt – es passen eben nicht beliebig viele Kontakte auf einen Prozessor um unbegrenzte Datenmengen durch zu schleusen.

Der Ausweg: Speicher und Prozessor werden auf Die-Ebene verbunden. Zwei Silizium-Scheiben – eine mit dem Prozessor, die andere mit dem Arbeitsspeicher – werden miteinander direkt verschweisst. Der Effekt entspricht dem, als hätte man etliche Millionen Pins verwendet.

Auch die Signalübertragung innerhalb der Prozessors stößt an die Grenzen der elektrischen Möglichkeiten. Abhilfe sollen optische Übertragungswege schaffen. Voller Stolz präsentierte Intel vor ein paar Wochen den weltweit ersten Laser aus Silizium – eine wesentliche Komponente in der optischen Signalübertragung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
142111