95426

IDF: PCI Express 2.0 - doppeltes Tempo und höhere Stromversorgung

27.09.2006 | 21:32 Uhr |

Die noch junge PC-Schnittstelle PCI Express im Geschwindigkeits-Rausch: Auf dem IDF zeigt die Branche erste Prototypen, die doppelt so schnell Daten übertragen.

( IDF, San Francisco ) Noch hat das Industriegremium PCI SIG nicht die endgültige Spezifikation für PCI Express 2.0 verabschiedet. Doch einige Hersteller preschen auf dem IDF schon vor, und zeigen erste Vorserienmodelle mit der neuen Schnittstelle. PC-Steckkarten und die erste Hauptplatinen, die PCI Express 2.0 unterstützen, sollen bereits im ersten Quartal 2007 auf den Markt kommen.

Bei PCI Express 2.0 ändert sich nicht nur die Datentransfer-Leistung, die sich im Vergleich zum Vorgänger gleich verdoppelt. Auch die Spezifikationen für die Stromversorgung soll mehr Spielraum erlauben. Diskutiert wird eine maximale Leistungsaufnahme von bis zu 300 Watt. PCI Express 1.0 erlaubt derzeit maximal 75 Watt - viel zu wenig für die Strom fressenden Grafikkarten, die sich derzeit mit einer zusätzlichen Stromversorgung behelfen.

Die nächste Grafikkarten-Generation wird allerdings noch viel stromhungriger sein: ATIs kommender Top-Chip, Codename R600, soll Gerüchten nach bis zu 250 Watt verputzen. Und Nvidias neues Flaggschiff, Codename G80, wird unter Volllast auch nur knapp unter 200 Watt bleiben. Kein Wunder, dass die Industrie bei PCI Express 2.0 auch dringend bei der Stromversorgung nachbessern muss.

0 Kommentare zu diesem Artikel
95426