97326

IDF: Alle Details zur Vier-Kern-CPU Intel Core 2 Extreme QX6700

26.09.2006 | 02:33 Uhr |

Noch vor dem Start des IDF konnte die PC-WELT die Präsentations-Unterlagen zum Vier-Kern-Prozessor Intel Core 2 Extreme QX6700 begutachten. Wir haben die wichtigsten Details für Sie zusammengefasst.

(IDF, San Francisco) Der Core 2 Extreme QX6700 wird am 11. November 2006 vorgestellt. Wie wir bereits vermutet haben, beträgt die Taktfrequenz des Vier-Kern-Prozessors 2,66 GHz und der Front Side Bus arbeitet mit 1066 MHz. Wie erwartet handelt es sich beim Core 2 nicht um einen echten Vier-Kern-Prozessor, der vier Rechenkerne auf einem Siliziumplättchen vereint.

Vielmehr packt Intel zwei Core 2 Duo E6700 ( Test ) in ein Prozessorgehäuse und verbindet die Dual-Core-CPUs über den Front Side Bus. Demnach stehen jedem der beiden Zwei-Kern-Prozessoren 4 MB L2-Cache zur Verfügung.

Der Core 2 Extreme QX6700 unterstützt die Virtualisierungs-Technik Vanderpool, 32-und 64-Bit-Betriebssysteme und diverse Stromsparoptionen: Unter anderem kann der Vier-Kern-Prozessor inaktive Teile in jedem Rechenkern abschalten (Intelligent Power Capability), jedem Kern unabhängig voneinander in den Strom sparenden Bereitschaftszustand versetzen (Enhanced Halt State) und für jeden Kern die benötigten Taktfrequenz und Kernspannung zuweisen, die gerade für die aktuelle abgerufene Rechenleistung notwendig sind (Enhanced Intel Speedstep).

Ausserdem ist der Multiplikator nicht fest eingestellt, Leistungsfetischisten können also bequem die Taktfrequenz hochjubeln - sofern die Kühlung mitspielt. Allerdings ist der Vier-Kern-Prozessor unter Volllast ein gieriger Stromschlucker, die Thermal Design Power soll satte 130 Watt betragen.

Verwunderlich: Nicht der brandneue 965-Chipsatz ist laut Intel der adäquate Partner für den Core 2 Extreme QX6700. Der Halbleiter-Gigant empfiehlt für seinen Vier-Kern-Prozessor den hauseigenen 975X-Chipsatz. Doch Vorsicht: Sofern der Spannungswandler nicht für die Core-2-Duo-Baureihe ausgelegt ist - bei vielen älteren 975-Hauptplatinen ist das der Fall -, bekommen Sie auch der Vier-Kern-Prozessor nicht zum Laufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
97326