50174

IDF: AMDs 64-Bit-Technik bereits im Pentium 4 eingebaut

18.02.2004 | 11:05 Uhr |

Die Gerüchte um Intels 64-Bit-Prozessor haben sich bestätigt: Auf dem Intel Development Forum (IDF) stellte Intel-Boss Craig Barrett während seiner Eröffnungsrede den "Nocona? vor. Hierbei handelt es sich um einen Server-Prozessor aus der Xeon-Familie, der Mitte 2004 in Serie gehen wird und eine "64-bit extension technology? unterstützt (siehe Bild 64bit.jpg).

Die Gerüchte um Intels 64-Bit-Prozessor ( wir berichteten ) haben sich bestätigt: Auf dem Intel Development Forum (IDF) stellte Intel-Boss Craig Barrett während seiner Eröffnungsrede den "Nocona? vor.

Hierbei handelt es sich um einen Server-Prozessor aus der Xeon-Familie, der Mitte 2004 in Serie gehen wird und eine "64-bit extension technology? unterstützt.

Die unter dem Codenamen Clackamas Technology (CT) entwickelte Befehlssatzerweiterung für 64-Bit-Anwendungen ist laut Barrett bereits im Pentium-4-Kern "Prescott? enthalten - allerdings nicht aktiviert. Obwohl Barrett an sich keine Notwendigkeit für einen 64-Bit-Prozessor in Desktop-PCs sieht, wird Intel wohl trotzdem Mitte 2004 eine Desktop-CPU mit CT anbieten: den auf dem Prescott-Kern basierenden Pentium 4 Extrem Edition ab 3,6 GHz.

0 Kommentare zu diesem Artikel
50174