172836

Windows 7 auf 95% aller Rechner bis 2013

13.07.2009 | 15:03 Uhr |

Die Marktforscher von IDC sagen Windows 7 eine hervorragende Zukunft voraus: 2010, so die Prognose, wird Windows 7 auf 49,5 Prozent aller von Unternehmen neu erworbenen Rechner installiert sein.

49,5 Prozent entspricht umgerechnet den Verkauf von 58 Millionen Versionen von Windows 7. Zum Vergleich: Zum selben Zeit werden nur 15% aller neuen Rechner in Unternehmen mit Windows Vista erworben werden (18 Millionen Einheiten).

Für Windows XP prognostizieren die Analysten für das Jahr 2010 einen Anteil von 35 Prozent (41 Millionen Einheiten). Und das obwohl sich das 2001 erschienene Betriebssystem 2010 in der "extended support"-Phase befindet wird.

Bis 2011 wird Windows 7 die Vorgänger noch weiter verdrängen: Der Anteil von Windows 7 wird in diesem Jahr laut IDC auf 75 Prozent ansteigen, während der Anteil von Vista auf unter 0.5 Prozent sinken wird.

2012 wird Vista schließlich völlig von Windows 7 verdrängt worden sein, während von XP immerhin noch 15 Millionen Einheiten verkauft werden. 2013 werden noch 8,4 Millionen Einheiten von Windows XP verkauft. Bei diesen Einheiten wird es sich laut IDC um Anwender handeln, die Windows 7 erwerben und dann die Downgrade-Rechte auf Windows XP nutzen. Der Anteil von Windows 7 auf Business-Rechnern wird dagegen bis 2013 auf 95 Prozent ansteigen (2012: 90%).

Zur Vorbestellung von Windows 7 bei Amazon gelangen Sie hier.

0 Kommentare zu diesem Artikel
172836