242106

IDC: WLAN in Notebooks bis 2007 Standard

27.06.2003 | 11:22 Uhr |

WLAN wird bis 2007 Standard in nahezu allen Notebooks sein. Davon gehen die Analysten von IDC aus. Grund sei vor allem der rapide Preisverfall der dafür nötigen Hardware.

WLAN wird bis 2007 Standard in nahezu allen Notebooks sein. Davon gehen die Analysten von IDC aus. Grund sei vor allem der rapide Preisverfall der dafür nötigen Hardware.

"Wir denken, dass es (WLAN) zu diesem Zeitpunkt in den meisten Notebooks integriert sein wird und wenn überhaupt, dann nur gegen einen geringen Aufpreis", sagt IDC-Analyst Ken Furer. Schätzungen der Marktforscher zufolge wird bereits im Jahr 2005 der Großteil der neuen Notebooks über die Funk-Technik verfügen, bis 2007 sollen es 98 Prozent sein. Zum Vergleich: In diesem Jahr werden etwa 42 Prozent aller neuen Notebooks inklusive WLAN-Hardware ausgeliefert.

Die starke Verbreitung der Technologie im mobilen Sektor wird auch zur treibenden Kraft der WLAN-Halbleiter-Industrie. So werden die Auslieferungen von 23,5 Millionen Einheiten in 2002 bis 2007 auf 114 Millionen anwachsen, so Furer. Aufgrund der sinkenden Preise für WLAN-Chipsätze wird sich der Umsatz der Industrie nach Ansicht der Analysten jedoch nur von 599 Millionen Dollar (2002) auf 1,1 Milliarden Dollar in 2007 erhöhen.

Obwohl WLAN den Siegeszug im Notebook-Sektor antreten wird, soll die Technik in anderen mobilen Geräten wie Handys oder PDAs kaum verbaut werden. Bei Mobiltelefonen spielen vor allem die Kosten, die Größe und der Stromverbrauch eine Rolle. Bei Kombi-Geräten, die Handy und PDA verbinden, gehen die Analysten bis 2007 von einer WLAN-Verbreitung von gerade einmal fünf Prozent aus.

Marktforscher: WLAN überbewertet (PC-WELT Online, 20.06.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
242106