10550

IBM und Microsoft wollen gemeinsam archivieren

20.10.2006 | 12:33 Uhr |

Eine Archivierungslösung von Big Blue will Microsoft seinen Kunden empfehlen.

Das geplante Komplettpaket soll insbesondere kleinen und mittelständischen Firmen angeboten werden, die einerseits mit dem wachsenden E-Mail-Verkehr kämpfen und andererseits den gesetzlichen Vorschriften zur Aufbewahrung geschäftsrelevanter Daten genügen müssen.

IBM liefert die Hard- und Software. Microsoft "empfiehlt - durch seine Business Partner -, die Lösung für Archivzwecke", lautet die Ankündigung. Zum Einsatz kommt das Speichersystem "DS4200", das Big Blue von der LSI-Logic-Tochter Engenio als OEM-Gerät bezieht. Das Subsystem ist mit Serial-ATA-Festplatten (SATA) ausgestattet und kann mit einer Kapazität von 4 und 8 TB bestellt werden. Der Speicher ist an einem "x-Server" angeschlossen, der die Programme "Common Store Email Archiving Preload", die um Suchfunktionen erweitert wurde, und den "Archive Manager" aufgespielt bekommen hat. Big Blue hat die Programme Windows-tauglich gemacht. Die Komplettlösung soll voraussichtlich ab dem ersten Qurtal 2007 ab etwa 53 000 Dollar zu haben sein. (kk)

0 Kommentare zu diesem Artikel
10550