Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2117639

IAA: Smarte Straßenlaterne mit WLAN

18.09.2015 | 05:04 Uhr |

Die smarte Straßenlaterne von EnBW dient unter anderem als WLAN-Hotspot und Ladestation für E-Autos.

Der Energieversorger EnBW hat im Rahmen der IAA 2015 sein Konzept für die Straßenlaterne der Zukunft vorgestellt. //smight.com/:Smight , die Kurzform für Smart City Light, ist mit unterschiedlichen Sensoren ausgestattet, die unter anderem Lärm, Feinstaubbelastung oder Temperatur registrieren. Vernetzt mit anderen Laternen kann die Stadt so auf Basis der gesammelten Daten dynamisch Umweltzonen einrichten.

EnBW stattet Smight außerdem mit WLAN aus. Das drahtlose Netz nutzt die Laterne zum Übertragen gesammelter Daten. Gleichzeitig dient die Funktion auch als WLAN-Hotspot für Passanten.

Smight soll außerdem als Ladestation für E-Autos und E-Bikes fungieren. Dafür stattet EnBW die Laterne mit einem normalen Netzstecker und einem Typ-2-Stecker zum Schnellladen aus. Um die Ladefunktion nutzen zu können, benötigen Anwohner eine RFID-Karte zur Anmeldung. Ist die Ladestation schon besetzt, soll eine zugehörige App Alternativen in der Umgebung samt Route anzeigen.

Auto & Technik – alle News, Ratgeber & Tests direkt in Ihr Postfach

EnBW hat Smight weiterhin mit einem Notruf-Knopf ausgestattet. Der Button übermittelt den Standort an die Notrufzentrale. Damit Rettungsfahrzeuge den Unfallort schneller finden, weist ihnen eine Warnlampe an Smight den Weg.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2117639