248075

I love you wird immer gefährlicher

08.05.2000 | 13:11 Uhr |

Gerüchten zufolge ist eine HTML-Mutation des Loveletter-Wurms aufgetaucht. Diese Variante ist besonders fies, da sich der Schädling nicht mehr im Attachment befindet, sondern eingebettet in die HTML-Nachricht selbst und so sein zerstörerisches Werk schon beim Lesen der Mail aufnehmen kann.

Gerüchten zufolge ist eine HTML-Mutation des Loveletter-Wurms aufgetaucht. Diese Variante ist besonders fies, da sich der Schädling nicht mehr im Attachment befindet, sondern eingebettet in die HTML-Nachricht selbst und so sein zerstörerisches Werk schon beim Lesen der Mail aufnehmen kann.

Zum ersten Mal gesichtet wurde die neue Variante in einer E-Mail mit dem Anhang "Bewerbung.html", in dessen HTML-Quelltext sich Teile des Codes vom Loveletter-Virus befanden. Wenn dieses Verfahren "richtig" angewendet wird, wie es erstmals bei dem Wurm Bubbleboy der Fall war, reicht bereits das Lesen der Mail im Vorschaufenster, um den gefährlichen Code zu aktivieren. Wenn Sie mit Outlook Express arbeiten, sollten Sie die Sicherheitseinstellungen so ändern dass Scripte und andere aktive Inhalte nicht ausgeführt werden: Dazu klicken Sie unter "Extras, Optionen" auf den Reiter "Sicherheit". Im Abschnitt Sicherheitsszonen setzen sie die zu verwendende Internet Explorer Sicherheitsszone auf "Zone für eingeschränkte Sites".

Zusätzlich sollte man im Internet Explorer selbst auf "Extras, Internetoptionen, Sicherheit" gehen und die Stufe "Eingeschränkte Sites" so einstellen, dass wirklich keinerlei aktive Inhalten ausgeführt werden können. Einige aktive Komponenten sind sonst nach wie vor zulässig. (PC-WELT, 08.05.2000, rs/ he)

Love-Wurm: Schlimmer als Melissa (PC-WELT Online, 4.5.2000)

Achtung: I LOve You in neuen Variationen (PC-WELT Online, 5.5.2000)

Wurm startet durch Mail-Öffnen (PC-WELT Online, 28.4.2000)

Vorsicht: Gefährliche Mails (PC-WELT Online, 23.3.2000)

Mail lesen startet Wurm (PC-WELT Online, 10.11.1999)

0 Kommentare zu diesem Artikel
248075