Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1780030

Hyundais Brennstoffzellen-Auto geht in Serie

08.06.2013 | 05:32 Uhr |

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai will mit dem ix35 FuelCell ein Brennstoffzellen-Fahrzeug in den Handel bringen.

Der Durchbruch der Brennstoffzelle im Fahrzeugbereich lässt noch immer auf sich warten. Überraschend kündigt der südkoreanische Hersteller Hyundai mit dem ix35 FuelCell nun das erste Serienfahrzeug mit dieser Antriebstechnologie an.

Die ersten Autos, aus deren Auspuff nur Wasserdampf austritt, sollen schon im Sommer ausgeliefert werden. Die Massenproduktion wird jedoch erst 2015 beginnen, bis dahin sei die Fertigung auf 1.000 Fahrzeuge limitiert.

Die Konkurrenz lässt Hyundai damit trotzdem hinter sich: Ford, Mercedes oder Renault-Nissan wollen zwar ebenfalls auf die Brennstoffzelle setzen, allerdings wird die Serienfertigung hier erst für das Jahr 2017 erwartet.

Der ix35 FuelCell unterscheidet sich auf den ersten Blick kaum von einem Serienfahrzeug. Lediglich einige Aufkleber zeugen von der neuartigen Antriebstechnik. Die nötige Energie erzeugt das Auto über die Reaktion von Wasserstoff in der Brennstoffzelle. Für einen schnellen Start sorgt zudem ein Lithium-Polymer-Akku. Der Elektromotor an der Vorderachse leistet 136 PS.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Im Gegensatz zu reinen Elektrofahrzeugen, die nach 100 Kilometern wieder aufgeladen werden müssen, reicht eine Tankfüllung beim ix35 FuelCell für beachtliche 600 Kilometer. Einzig über den Anschaffungspreis schweigt sich Hyundai derzeit noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1780030