38094

Autohersteller will Handys in Deutschland verkaufen

Der in Deutschland vor allem für seine Autos bekannte Konzern Hyundai plant, in den europäischen Handymarkt einzusteigen. Dazu hat das Unternehmen eine Gesellschaft mit Sitz in Wien gegründet.

Nach Samsung und LG Electronics will nun das in Deutschland eher für seine Autos bekannte Unternehmen Hyundai in den europäischen Handymarkt einsteigen. Der südkoreanische Mischkonzern plant nach Informationen des Handelsblatt, innerhalb von fünf Jahren einen Marktanteil von 3 bis 5 Prozent zu erreichen. Dabei soll das Markenimage als Autohersteller helfen.

Um seine Mobilfunkaktivitäten in Europa zu steuern, hat der Konzern in Wien eine Gesellschaft mit dem Namen Hyundai Mobile Europe gegründet. Anfangs sollen 8 Handymodelle vermarktet werden.

Das Unternehmen wird es schwer haben, in Europa Fuß zu fassen. Der Handymarkt ist hart umkämpft und durch die Subventionen der Netzbetreiber haben sich die Kunden daran gewöhnt, hochwertige Mobiltelefone zu Niedrigstpreisen zu bekommen. Außerdem ist der europäische Geschmack anders als der koreanische, die Handys sind weniger verspielt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
38094