Hybrid-Festplatten

Seagate liefert schnellere Generation der Momentus XT aus

Donnerstag, 01.12.2011 | 11:50 von Friedrich Stiemer
Die neuen Hybrid-Festplatten der Momentus XT-Reihe sollen 70 Prozent schneller sein als vorher.
Vergrößern Die neuen Hybrid-Festplatten der Momentus XT-Reihe sollen 70 Prozent schneller sein als vorher.
© Seagate
Die Schnelligkeit einer SSD und den günstigen Preis sowie die große Kapazität einer klassischen Festplatte: Seagate möchte die beiden Eigenschaften in der mittlerweile zweiten Generation seiner Hybrid-Festplatten vereinen.
Die neuen Hybrid-Festplatten der Momentus XT-Reihe sollen laut Seagate fast 70 Prozent schneller sein als die Vorgängerversionen . Aktuell bietet er Hersteller eine 500 und eine 750 GB große Variante an. Nach Herstellerangaben soll die neue Momentus-Generation die bislang schnellste Festplatte des Unternehmens sein. Die Hybrid-Festplatten sind bereits bei OEM-Herstellern wie Cyberport oder Alternate erhältlich.

Mehr Leistung durch Momentus XT Hybrid Festplatten

Hybrid-Festplatten besitzen ein herkömmliches Laufwerk aus Spindelmotor und ferromagnetischen Datenscheiben sowie einen SSD-Flashspeicher, der häufig genutzte Programme erkennen und schneller starten soll. Die Momentus XT nutzt die beiden Techniken „Adaptive Memory“ und „FAST Factor“. Adaptive Memory erkennt das Nutzerverhalten bei der Datennutzung und legt die am meisten verwendeten Programme in den 8 GB großen Flash-Speicher, um diese schneller zu starten. FAST Factor (Flash Assissted Storage Technology) nutzt die Schnelligkeit der SSD, um schnellen Zugang für die Applikationen auf der HDD zu gewährleisten.

Zudem führt Seagate weiter aus, dass die Momentus XT drei Mal schneller als herkömmliche Festplatten sein soll. Der SATA -600-Controller und der 8 GB große SLC-Flashspeicher verdoppeln die Lese- und Schreibgeschwindigkeit im Vergleich zum Vorgänger. Die Hybrid-Festplatten sollen aufgrund ihres universellen Designs und der Systemunabhängigkeit für jeden PC und Laptop nutzbar sein. Seagate gibt eine unverbindliche Preisempfehlung in Höhe von 239 Euro für die Momentus XT 750 GB an.

Donnerstag, 01.12.2011 | 11:50 von Friedrich Stiemer
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (3)
  • magiceye04 15:19 | 01.12.2011

    Mir würde bereits eine 250er reichen, sofern sie 8 oder besser 16GB Flash drin hat und nicht höher als 7mm ist. Sprich: eine Datenscheibe (gern auch mit nur 5400 U/Min) und ausreichend Flash für Windows und Programme (bei mir halt 16GB).

    Antwort schreiben
  • Boss im Block 14:30 | 01.12.2011

    Wenn die mal nicht so teuer wäre (momentan besonders), würde ich sie mir ja holen.

    Antwort schreiben
  • deoroller 13:02 | 01.12.2011

    Momentus XT

    Ich sehe den Einsatz hauptsächlich im Laptop, wo man keine zwei Laufwerke einbauen kann.

    Antwort schreiben
1205834