201132

Humax startet LCD-TV-Offensive und HDTV-Receiver mit MPEG-4

Mehrere Flachbildfernseher bringt der bislang eher für Digitalreceiver und -recorder bekannte Hersteller Humax auf den Markt. Die LCD-Fernseher haben jeweils einen digitalen Satelliten- bzw. terrestrischen Receiver und weitere Innovationen mit an Bord. Zusätzlich gab der Hersteller bekannt, dass er rechtzeitig zum HDTV-Start bei Premiere MPEG-4-fähige Receiver auf den Markt bringen wird.

Das kleinste Gerät ist der Humax LD-17 T. Der 17-Zoll-Fernseher ist empfängt sowohl analoges als auch digitales Antennenfernsehen und hat die digitale Set-Top-Box bereits integriert. Damit kann der Zuschauer entscheiden, wann er in das digitale Fernsehzeitalter einsteigen möchte. Dabei ist der Fernseher bereits MHP-fähig, eignet sich also für die derzeit noch eher raren interaktive Sendungen (beispielsweise ZDF Digitext).

Der LD-17 T ist seit Ende 2004 im Handel erhältlich. Zusätzlich ist jetzt in gleicher Größe der Humax LEU-17S (siehe Bild oben) verfügbar, der einen digitalen Satellitenreceiver enthält, aber auch für den Empfang von analogem Fernsehen geeignet ist. Der Humax LEU-17S ist zudem mit einer CI-Schnittstelle (Common Interface) für den Empfang von Pay-TV ausgestattet.

Mit einer Tiefe von nur 6,4 cm ist der LEU-17S recht flach. Zu den Anschlüssen gehört ein optischer Digitalausgang, ein S-Videoanschluss oder ein PC-Videoeingang und -ausgang. Die 17-Zöller kosten rund 1200 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201132