146142

Hotspots: Deutschland ist Spitzenreiter

Deutschland ist mit derzeit rund 5.500 Hotspots Weltspitzenreiter. Experten schätzen, dass es bis zum Jahresende etwa 8.000 öffentliche, drahtose Internet-Zugänge geben könnte.

In Deutschland gibt es derzeit knapp 5.500 professionell betriebene, öffentlich zugängliche Hotspots. Das meldet der Portel.de Onlineverlag , der den Hotspot-Finder Businesshotspot.de betreibt. Deutschland liege damit in Europa und weltweit an der Spitze. 3.200 der Hotspots würden allein von der Deutschen Telekom betrieben. Der Konzern hätte sich damit innerhalb von sechs Monaten als Marktführer etabliert.

Die für das Jahr 2004 von Experten vorausgesagte Konsolidierungswelle ist nach Angaben von Portel.de bislang ausgeblieben. Im Gegenteil: Es sei sogar zu beobachten, dass immer noch neue, kleinere Anbieter auf den Markt treten. Mehr als 30 Hotspot-Betreiber wetteifern inzwischen bundesweit um die Standorte. Im Vergleich zum Vorjahr hätte die Ausbaugeschwindigkeit jedoch eher nachgelassen. Mehr Klasse statt Masse scheine derzeit die Tendenz im Markt zu sein.

Die meisten Hotspots gibt es nach Angaben von Portel.de in Gastronomiebetrieben und Hotels. Das Städte-Ranking führe weiterhin Berlin an, gefolgt von Hamburg und München. Kiel und Nürnberg mussten den Ost-Metropolen Leipzig und Dresden Platz machen. Den Schätzungen von Portel.de könnten in Deutschland bis zum Jahresende etwa 8.000 Hotspots geschaltet sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
146142