124406

Hotmail: Spam-Gefahr!

06.03.2001 | 15:49 Uhr |

Nutzer, die sich einen Hotmail Account zulegen wollen, müssen sich zuerst durch das Registrierungsformular durcharbeiten. Vorsicht beim Ausfüllen! Ein kleines, leicht zu übersehendes Häkchen bringt eine Veröffentlichung Ihrer Mail-Adresse mit sich.

Nutzer, die sich einen Hotmail Account zulegen wollen, müssen sich zuerst durch das Registrierungsformular durcharbeiten. Vorsicht beim Ausfüllen! Neben persönlichen Angaben, die sie zur Registrierung benötigen, werden sie auch gefragt, ob Sie in das Hotmail-Mitgliederverzeichnis aufgenommen und ob Sie ebenfalls in das Online-Telefonbuch eingetragen werden wollen.

Diese Optionen sind beide standardmäßig aktiviert. Wenn Sie nicht in die beiden Listen aufgenommen werden wollen, müssen Sie die beiden Kontrollkästchen deaktivieren. Dies sind aber leicht zu übersehen.

Zur Erklärung: Das Mitgliederverzeichnis führt Daten Ihres Accounts öffentlich auf. Ihre Mail-Adresse wird zwar nicht mit veröffentlicht, dafür aber Ihr Name und Ihr Standort.

Wesentlich Problematischer ist das Online-Telefonbuch. Hotmail schreibt zur Erklärung folgendes: "Ihr Name, Standort sowie Ihre E-Mail-Adresse bei Hotmail werden automatisch in einem oder mehreren E-Mail-Verzeichnissen im Internet aufgeführt, so dass andere nach Ihrer E-Mail-Adresse suchen und Ihnen Nachrichten senden können." Im Klartext: Ihre Mail-Adresse kann jeder einsehen und jeder kann Ihnen eine Mail schicken. Zusätzlich sind weitere persönliche Daten der Öffentlichkeit zugänglich.

Dies birgt Gefahren: Sie können unerwünschte Werbe-Post bekommen. Hotmail bietet die Möglichkeit bestimmte Absender auf Spam-Listen zu setzen, da aber Ihre Adresse öffentlich Einsehbar ist, kann es passieren, dass diese Flut nicht aufhört. Sie müssten ständig ihre Ausschlussliste aktualisieren.

Achtung bei der Anmeldung, deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie keine ungebremste Mailflut empfangen möchten. (PC-WELT, 06.03.2001, ml)

GMX schränkt SMS ein (PC-WELT Online, 06.03.2001)

GMX-Kunden ausgehorcht (PC-WELT Online, 28.02.2001)

Kampf den Junk-Mails (PC-WELT Online, 02.02.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
124406