Hosting

1blu-vServern mit Gratis-SSL-Zertifikat

Montag den 02.08.2010 um 12:11 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Ab sofort enthalten alle 1blu-vServer ein dauerhaft kostenloses SSL-Zertifikat. Darüber hinaus stehen den 1blu-vServer-Kunden zwei weitere Betriebssystem-Variationen zur Verfügung, die speziell auf den Bedarf von Entwicklern und Profis ausgerichtet sind.
1blu-vServern mit Gratis-SSL-Zertifikat
Vergrößern 1blu-vServern mit Gratis-SSL-Zertifikat
© 2014

Das SSL-Zertifikat („Login-SSL“) des Zertifizierungsdienstleisters Comodo ermöglicht eine gesicherte Datenübertragung mit einem Schlüssel bis 2048 bit und ist kompatibel mit allen gängigen Browsern. Es kann aus dem 1blu-Kundenservicebereich bestellt werden, wobei eine Domainvalidierung erfolgt. Auf diese Weise können 1blu-Kunden ihren Websitebesuchern ohne Zusatzkosten eine gesicherte Datenübertragung über ein Marken-Zertifikat einer anerkannten Zertifizierungsstelle bieten. Das SSL-Zertifikat von Comodo wird vom Browser automatisch als vertrauenswürdig erkannt. Durch Klicken auf das Schloss-Symbol werden den Besuchern der Website die Zertifikat-Details angezeigt.

Für Entwickler sowie Anwender mit besonders hohen Performance-Ansprüchen stellt 1blu darüber hinaus zwei weitere Betriebssystem-Variationen zur Verfügung:

Das „Developer-Image“ ist ideal für Webentwickler. Neben vorinstallierten Perl- und PHP-Extensions sowie einer PHP-Entwicklungsumgebung steht auch die Spezialsoftware Trac sowie Apache Subversion (SVN) zur Softwareentwicklung und Versionsverwaltung bereits vorinstalliert und fertig eingerichtet zur Verfügung.

Das „High-Performance Webserver-Image“ wurde speziell entwickelt für umfangreiche Websites mit vielen gleichzeitigen Besuchern. Statt Apache kommen hierbei Lighttpd und PHP mit FastCGI zum Einsatz, was besonders bei vielen gleichzeitigen Zugriffen auf große Dateien für eine deutlich schnellere Seitenauslieferung sorgen soll.

Beide neuen Betriebssystem-Variationen basieren auf Ubuntu 10.04, jedoch wurde laut 1blu auf ressourcenintensive Komponenten wie Name-Server und E-Mail-System verzichtet. Diese lassen sich bei Bedarf jedoch jederzeit über das 1blu-System nutzen.

Die neuen Images werden per Mausklick über den 1blu-Kundenservicebereich installiert. Daneben stehen auch weiterhin die bekannten Distributionen Debian, CentOS, Ubuntu, Fedora und OpenSuse wahlweise mit und ohne Plesk 9 zur Verfügung.

Preisbeispiele: Den 1blu-vServer XE gibt es für 19,90 Euro pro Monat, XXE kostet 29,90 Euro pro Monat. Sie bieten 2 beziehungsweise 4 GB garantierten RAM und enthalten unbegrenzten Traffic sowie bis zu 100 GB Speicher mit Backup-Platz in derselben Größe.

Die Einrichtungsgebühr beträgt jeweils einmalig 9,90 Euro bei einer Vertragslaufzeit von 3 Monaten. Die einmalige Einrichtungsgebühr entfällt bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten.

Montag den 02.08.2010 um 12:11 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
261543