191314

Horrende Intel-Preise

25.08.2000 | 18:08 Uhr |

Horrende Preise fordert Intel für seine erste 64-Bit-CPU Itanium: Das Spitzenmodell mit 800 MHz und 4 MB L3-Cache dürfte beim derzeitigen Dollarkurs also bei umgerechnet rund 10.000 Mark liegen.

Horrende Preise fordert Intel für seine erste 64-Bit-CPU Itanium: Das Spitzenmodell mit 800 MHz und 4 MB L3-Cache kostet 4227 Dollar - vorausgesetzt Sie nehmen gleich 1000 Stück. Der Einzelpreis dürfte beim derzeitigen Dollarkurs also bei 10.000 Mark liegen.

Deutlich billiger bietet Intel die Modelle mit 2 MB L3-Cache an. Für die 733- respektive 800-MHz-Version verlangt der Hersteller 1177 beziehungsweise 1980 Dollar (bei Abnahme von 1000 Stück).

Was den Preis betrifft, kann Intel zumindest mit der Risc-Konkurrenz mithalten. Sun verlangt etwa für ein Ultrasparc-II-Prozessormodul mit 450 MHz und 4 MB L2-Cache fast 15.000 Mark und der Alpha EV6 mit 500 MHz und 4 MB L2-Cache kostet bei Compaq auch 10.000 Mark. Den Nachweis, ob der Itanium auch leistungsmässig mit den Risc-Prozessoren mithalten kann, muss Intel freilich noch erbringen. (PC-WELT, 25.08.2000, ms)

Diese Prozessoren kommen 2002

Aktuelle CPU-Preise

0 Kommentare zu diesem Artikel
191314