Hood.de: Ebay-Auktionen automatisch einstellen

Montag den 23.04.2007 um 15:44 Uhr

von Markus Pilzweger

Das Online-Auktionshaus Hood.de hat eine Schnittstelle entwickelt, über die sich Ebay-Auktionen, die per Turbo Lister erstellt wurden, einfach importieren lassen. Im Gegensatz zu Ebay verlangt Hood.de keine Einstellgebühren oder Verkaufsprovisionen.
Wer laufend viele Artikel bei Ebay einstellt, kann beispielsweise den Ebay Turbo Lister nutzen, mit dem große Artikelmengen verwaltet werden können. Für diese Software hat Ebay-Konkurrent Hood.de nun eine entsprechende Schnittstelle entwickelt, über die Auktionen, die mit dem Turbo Lister erstellt worden sind, automatisch in Hood.de importiert werden können. Dabei sollen laut Unternehmen auch alle Sonderoptionen und Bilder automatisch mit übernommen werden.

Um Auktionen zu importieren, gehen Sie bei Hood.de auf "Mein Hood" und wählen Sie im Menüpunkt "Service" die Option "Artikelimport".

Erste Daten beweisen offenbar, dass diese Funktion gut angenommen wird. So erklärte Ryan Hood, Gründer des Online-Auktionshauses: "Die Anbindung funktioniert unglaublich gut. Innerhalb der ersten fünf Tage wurden schon über 140.000 Artikel mit dem Ebay Turbo Lister bei Hood.de eingestellt". Doch Vorsicht: Sinn macht diese Funktion natürlich nur dann, wenn Sie mehrere identische Produkte verkaufen wollen.

Im Gegensatz zu Ebay verlangt Hood.de weder eine Einstellgebühr, noch eine Verkaufsprovision, Artikel können also vollkommen kostenlos für die Beteiligten versteigert werden. Kostenpflichtig sind hingegen Sonderoptionen, um die Angebote attraktiver zu gestalten. Zu diesen Sonderoptionen gehören etwa die Auswahl einer zweiten Kategorie, Fettschrift, Galerie oder Hintergrundfarbe. Daneben verdient das Unternehmen Geld über Werbeeinblendungen.

Montag den 23.04.2007 um 15:44 Uhr

von Markus Pilzweger

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
108992