Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1793412

Honda und General Motors arbeiten an gemeinsamer Brennstoffzelle

04.07.2013 | 05:59 Uhr |

Der amerikanische Hersteller GM will gemeinsam mit dem japanischen Autobauer Honda am Brennstoffzellenantrieb arbeiten.

Noch ist der Durchbruch der Brennstoffzelle in Automobilen ausgeblieben. Die beiden Autobauer Honda und General Motors wollen daher künftig gemeinsam an entsprechenden Technologien arbeiten. Ein Rahmenvertrag sieht die Kooperation bis zum Jahr 2020 vor. In diesem Zeitraum sollen Technologien zu den eigentlichen Brennstoffzellen sowie zur Lagerung des Wasserstoffs erarbeitet werden.

Im Fokus der Zusammenarbeit stehen leistungsstärkere Systeme sowie eine Kostensenkung in der Produktion. Bislang haben sich derartige Technologien für die Autobauer nicht gelohnt. Ein Teil der Kooperation sieht zudem die Verbesserung der Treibstoffinfrastruktur vor.

Bereits in zwei Jahren will Honda den Nachfolger zum FCX Clarity in Japen auf den Markt bringen, wenig später soll der Marktstart in Europa und den USA erfolgen. Auch GM konnte seit 2007 bereits Erfahrungen mit der Antriebstechnik sammeln, derzeit sind in den USA 119 Fahrzeuge des Herstellers unterwegs.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Toyota, Hyundai , Renault-Nissan sowie Mercedes wollen 2015 ebenfalls Brennstoffzellen-Autos anbieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1793412