124770

Homosexuelle besonders aktiv im Netz

Bei vielen Internet-Suchmaschinen gehören Begriffe wie "schwul" oder "gay" zu den Top Ten der eingegebenen Wörter. Homosexuelle sind im Internet extrem aktiv. Die beiden größten Internet-Service-Anbieter wollen dieses Jahr sogar an die Börse gehen.

Bei vielen Internet-Suchmaschinen gehören Begriffe wie "schwul" oder "gay" zu den Top Ten der eingegebenen Wörter. Homosexuelle sind im Internet extrem aktiv. Die Online-Buchhandlung Homo.de etwa verzeichnet mehr als 300.000 Zugriffe im Monat. Vor allem das integrierte Kontaktforum lockt Gleichgesinnte ins Netz. Nach Angaben von Geschäftsführer Karlheinz Schuler treffen sich derzeit gut 14.000 Schwule in den Chat-Räumen von homo.de. Gerade für Homosexuelle auf dem Land bietet das Internet eine Chance, Kontakte zu knüpfen.

Mehrere Millionen Menschen pro Monat treffen sich auch bei Eurogay in Hamburg und Gayforum in München. Die beiden gemessen an Zugriffen größten deutschen Internet-Dienstleister wollen sogar dieses Jahr an die Börse gehen. Ihre Angebote im Netz sind ähnlich: Es gibt Nachrichten aus Mode, Sport und Kultur sowie Szeneführer. Auch Diskussionsforen sind auf den Sites zu finden. (PC-WELT, 06.05.2000, dpa/ sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
124770