2108995

Homebrew-Launcher für den 3DS

19.08.2015 | 18:06 Uhr |

Eine DNS-Einstellung im 3DS genügt, um die Sicherheitsbarrieren zu umgehen und Homebrew aufzuspielen.

Über eine Manipulation der YouTube-App konnte ein Hacker das Betriebssystem von Nintendos mobiler Konsole 3DS hacken. Dadurch lässt sich ein Homebrew-Launcher auf dem Gerät installieren, der wiederum das Starten von Zusatzanwendungen und illegalen Spielekopien ermöglicht.

Der aus Frankreich stammende Hacker Smealum zeigt auf seiner Webseite , wie der Homebrew-Launcher auf dem Nintendo 3DS mit aktueller Firmware 9.9 installiert werden kann. Möglich war dies schon bei früheren Hacks, dafür waren jedoch bestimmte Spiele notwendig. Sein Hack läuft auch über die kostenlose YouTube-App für den 3DS.

Top 50: Die besten PC-Spiele aller Zeiten

Dafür muss in den DNS-Einstellungen der Hosentaschen-Konsole lediglich eine IP-Adresse verändert werden. Dadurch kontaktiert die YouTube-App einen Server des Hackers, der wiederum Code ausliefert, der den 3DS zur Installation des Homebrew-Launchers bewegt. Nintendo wird sich auch gegen dieses Verfahren wehren und mit einer aktualisierten Firmware für den 3DS darauf reagieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2108995