1447380

Microsoft arbeitet an Betriebssystem für Smart Homes

30.04.2012 | 17:10 Uhr |

Mit Microsofts HomeOS soll die Fernsteuerung von Haushaltsgeräten bald für alle möglich werden.

Die Welt der Heimautomation blieb bislang meist wohlhabenden Villen-Besitzern, Enthusiasten oder Technik-Nerds vorbehalten. In so genannten Smart Homes können bestimmte Abläufe, die normalerweise von Hand gemacht werden müssen, automatisiert und ferngesteuert werden. So ist ein entsprechend ausgestattetes Heim beispielsweise in der Lage, am Ende des Tages automatisch alle Lichter zu löschen oder die Klimaanlage zu einer bestimmten Uhrzeit anzuschalten.

Microsoft beschäftigt sich eigenen Aussagen zufolge bereits seit einigen Jahren mit Smart Homes und hat im Zuge dessen ein eigenes Betriebssystem erstellt. HomeOS , so der vorläufige Name, soll im Stande sein, bestimmte Prozesse im Haus zu steuern. Aktuell befindet sich das System in einer Endverbraucher-Testphase. Ausgewählte High-End-Bastler dürfen HomeOS in ihrem Heim über mehrere Wochen ausprobieren und leiten ihre Erfahrungen an Microsoft weiter.

Smart Home: Per App daheim mehr Komfort und Sicherheit

In HomeOS kommen unterschiedliche Funktionen zum Einsatz. So können Hausbesitzer beispielsweise per Smartphone auf ihre Sicherheitskameras zugreifen. HomeOS ist außerdem im Stande, die Klima-Steuerung im Haus an die Anzahl der daheimgebliebenen Personen anzupassen. Wann es HomeOS zur Marktreife schaffen wird, steht allerdings noch in den Sternen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1447380