1972299

Holografisches Smartphone vorgestellt

22.07.2014 | 05:59 Uhr |

Das Takee 1 von Estar soll holografische Bilder auf dem Smartphone ermöglichen. Eventuell haben die Macher bei ihrem Präsentationsvideo aber auch einfach nur übertrieben.

Das von der chinesischen Firma Estar entwickelte Takee 1 soll als erstes Smartphones weltweit über ein holografisches Interface verfügen. Das virtuelle Bild wird durch vier Kameras auf der Frontseite erzeugt. Der 3D-Eindruck entsteht durch die Überwachung der Augen des Nutzers. Ähnlich verfährt Amazon bei seinem FirePhone .

Das Estar Takee 1 soll jedoch im Vergleich zum Fire Phone nicht nur einen Tiefeneindruck erwecken, sondern die Inhalte vor dem Handy schweben lassen. In einem Promovideo des Herstellers rasen einem die Autos aus einem Rennspiel quasi um die Ohren, Karten lassen sich im Raum darstellen und das Gegenüber erscheint beim Videotelefonat plastisch auf dem Display.

Forscher realisieren 3D-Hologramm mit Kinect-Kameras

Wahrscheinlicher dürfte jedoch sein, dass Hersteller Estar bei seinem Video großzügig in die Trickkiste gegriffen hat, um den Effekt der 3D-Bilder deutlicher zu machen. Tatsächlich möglich dürfte jedoch die auf der Webseite des Herstellers gemachten Aussage über eine kontaktlose Entsperrung des Smartphones sein, indem ein Finger oberhalb des Smartphones gehalten wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1972299