1298125

Hohe Resonanz für Beamzone bei Coca Cola Weihnachtstrucks

04.04.2006 | 17:28 Uhr |

Den Coca-Cola Weihnachtsmann als farbiges Wallpaper fürs Handydisplay, das Coca-Cola gebrandete Handygame oder Jingle Bells als Ringtone. Diese und weitere Handyspecials konnten sich Besucher der Coca Cola Weihnachtsruck-Tour kostenlos via mobiler Bluetooth-Hotspots auf ihr Handy laden. Der Service, der im Rahmen eines von 12snap entwickelten Promotion-Konzepts während der Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour angeboten wurde, stieß auf sehr positive Resonanz. Die Auswertung der Aktion zeigt, dass mehr als 15.000 Mal die beamzone-Säulen (Bluetooth-Hotspots) von den Besuchern der Weihnachtstrucks angesteuert und Handycontent aktiv angefordert wurde.





?Die Einladung an unsere Weihnachtstruck-Tour Besucher, ihr Handy mit weihnachtlichen Coca-Cola Motiven zu schmücken, wurde mit einer erfreulich starken Nachfrage beantwortet?, freut sich Alex Pesjak, Coca-Cola Portfolio Director, über den Erfolg der Aktion. ?Das zeigt, dass immer mehr Menschen das interaktive Angebot annehmen und sich spielerisch mit der Marke auseinandersetzen.? Die Ergebnisse der Auswertung machen auch einen weiteren interessanten Punkt deutlich: Konsumenten wissen, wie sie das Bluetooth-Angebot nutzen können. Besonders geschätzt wird dabei, dass sie selber entscheiden, welche Inhalte sie für die Personalisierung ihres Handys empfangen möchten.

Auch auf anderen Events wurden die beamZone und vergleichbare Bluetooth Hotspots bereits eingesetzt. So war z.B. auf der Games Convention 2005 im Pressebereich von THQ Wireless ebenfalls eine beamZone aufgestellt. Nokia stellte Anfang November einen Bluetooth Hotspot vor, der die Bezeichnung ?CoolZone? trägt und im nächsten Jahr seine Marktreife erreichen soll. Selbst Coca Cola setzte diese Technologie bei seinen Weihnachtstrucks nicht zum ersten Mal ein, sondern baut sie bereits in einigen seiner Getränkeautomaten ein, an denen dann u.a. per Bluetooth Handyspiele heruntergeladen werden können. In der Berliner Innenstadt, nahe des Brandenburger Tors, finden Passanten ebenfalls etwa ein halbes Dutzend Bluetooth Hotspots, an denen z.B. Handyspecials zum Kinofilm King Kong heruntergeladen werden können.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298125