124422

Hoffnung für Teldafax

04.04.2001 | 11:42 Uhr |

Der von Zahlungsunfähigkeit bedrohte Marburger Telekommunikationsanbieter Teldafax darf wieder hoffen. Der neue US-Eigentümer World Access will die fälligen Schulden bei der Deutschen Telekom möglicherweise schon in den nächsten Tagen begleichen.

Der von Zahlungsunfähigkeit bedrohte Marburger Telekommunikationsanbieter Teldafax darf wieder hoffen. Der neue US-Eigentümer World Access will die fälligen Schulden bei der Deutschen Telekom möglicherweise schon in den nächsten Tagen begleichen. Access werde für "gewisse Forderungen der Deutschen Telekom" bis Anfang kommender Woche einstehen, kündigte ihr Chef Walter Burmeister an.

Die Marburger waren in akute Bedrängnis geraten, da der Hauptgläubiger Deutsche Telekom nun konsequent fällige Forderungen eintreiben will. Dies gilt auch für andere Billig-Anbieter von Telekom-Dienstleistungen. Wichtige Teldafax-Leitungen wie die Servicenummern 0180 und 0190 sowie Zugänge zum Mobilfunk wurden bereits gekappt.

Insolvenzverwalter Bernd Reuss, ein Rechtsanwalt aus Friedberg, will nun zunächst die Sperrung der übrigen Leitungen durch die Telekom verhindern. Um ein rasches Aus zu verhindern, seien schon 23 Millionen Mark an die Telekom gezahlt worden.

World Access versicherte, dass die Gesellschaft über flüssige Mittel von 100 Millionen Dollar (220 Millionen Mark) verfüge. Diese stammten aus dem Verkauf von Produktionsstätten. Weitere 50 Millionen Dollar will das Unternehmen durch Veräußerungen in Neuseeland und Australien erzielen. Gerüchte, dass auch World Access in finanziellen Schwierigkeiten stecke, wies Burmeister zurück. (PC-WELT, 04.04.2001, dpa/ ml)

Call-by-Call-Anbieter lichten sich (PC-WELT Online, 03.04.2001)

Teldafax pleite (PC-WELT Online, 02.04.2001)

Internet-Arbeiter auf der Straße (PC-WELT Online, 02.04.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
124422