1954108

Höllenmaschine 6 Gehäuse - Lian Li PC-D666

04.06.2014 | 14:33 Uhr |

111 Liter Fassungsvermögen, zwei Hauptplatinen-Trays mit 12 PCI-Express-Slots, Platz für 17 Laufwerke und 12 Lüfter - das Gehäuse für die Höllenmaschine 6 vom Case-Spezialisten Lian Li lässt keine Wünsche offen. Wir stellen die exklusive Sonderanfertigung im Detail vor.

Das Gehäuse definiert den Spielraum für die Höllenmaschine. Bei der 6. Generation unseres Superrechners haben wir uns mit der  exklusiv für PC-WELT designten Sonderanfertigung Lian Li PC-D666 ganz viel Raum zum Spielen bewilligt. Um genau zu sein sind es 111 Liter, die wir mit der besten PC-Hardware des laufenden Jahres füllen wollen.

Wie schon bei der  Höllenmaschine 5 setzen wir auch 2014 auf ein duales Konzept aus Haupt- und Subsystem. Auf vielfachen Publikumswunsch sparen wir uns allerdings dieses Jahr einen Case-Modding-Contest und haben uns mit dem Lian Li PC-D666 gleich für ein klassisch schlichtes Design entschieden. Die exklusive Sonderanfertigung des taiwanischen Case-Spezialisten kommt in einer auf 666 Stück limitierten Serie auf den Markt. Die Nummer 666 ist - natürlich - für die Höllenmaschine 6 reserviert. Zusätzlich wollen wir eine "Handvoll" der Unikate mit Schnapszahl in einem Gewinnspiel unters Volk bringen. 
Wenn Sie sich selber ein Bild machen wollen - das Gehäuse ist derzeit auf der Computex in Taiwan am Messestand von Lian Li (Halle 1, Stand D0629a) im Taipei World Trade Center ausgestellt.

Video: Höllenmaschine 6 Das Gehäuse

Lian Li PC-D666 im Detail

Mit Abmessungen von 580 x 510 x 381 Millimetern beläuft sich das Gehäusevolumen der Höllenmaschine 6 auf über 111 Liter. Platz genug, um im Lian Li PC-D666 zwei Hauptplatinen-Trays unterzubringen. Zwischen den Tray verlaufen die Kanäle fürs Kabelmanagement - so sehen beide Systemabteile immer schön aufgeräumt aus. Das Abteil fürs Hauptsystem nimmt Mainboards bis zum E-ATX-Standard auf und kann bis zu 8 PCI-Express-Karten ausführen. Für die Kühlung von Grafikkarten-Verbunden ist Platz für zwei 360er-Triple- und einen 480er-Quad-Radiator. Das Subystem ist für Micro-ATX-Boards konzipiert.

Blick ins Innere auf das Abteil fürs Hauptsystem (nur zu Demonstaraktionszwecken bereits bestückt)
Vergrößern Blick ins Innere auf das Abteil fürs Hauptsystem (nur zu Demonstaraktionszwecken bereits bestückt)

Die Gehäusefront und beide Seitenfenster lassen sich dank eines cleveren Klick-Systems ohne Schrauben entnehmen und wieder anbringen. Die gesamte rechte Seite mit den Festplatten-Käfigen lässt sich von außen abziehen. Insgesamt stehen für Laufwerke und Festplatten fünf 5,25-, sechs 3,5- und fünf 2,5-Zoll-Schächte zur Verfügung. Die beiden Front-Panels kommen mit je zwei USB-3.0-Ports und HD-Audio.

Sie wollen mehr wissen? Dann halten Sie sich über unseren Höllenmaschinen-Channel tagesaktuell auf dem Laufenden.

Sie wissen mehr? Dann schreiben Sie uns in einem Kommentar, welche Hard- und Software unbedingt im Gesamtpaket der Höllenmaschine 6 dabei sein muss. Interessierte Hersteller kontaktieren uns per E-Mail .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1954108