2222196

Hoax: Facebook-Chef wird nicht Trump-Konto löschen

19.09.2016 | 16:14 Uhr |

Die Nachricht ging viral dieses Wochenende: Angeblich will Facebook das Trump-Konto löschen, wenn genügend Likes eingehen.

An diesem Wochenende sind viele, viele Facebook-Nutzer auf einen Hoax hereingefallen. Auf Facebook kursiert ein Screenshot, auf dem der Chatverlauf eines Gesprächs mit dem Facebook-Chef Mark Zuckerberg zu sehen sein soll. Der Nutzer fragt darin Mark Zuckerberg, was geschehen müsse, damit Facebook das Konto von Donald Trump lösche. Anschließend ist die angebliche Antwort von Zuckerberg zu sehen (wir bringen die deutschsprachige Übersetzung): "Das ist eine starke Frage, die du da stellst. Aber ich gebe dir diese Chance. Du musst 500k Likes, 50k Kommentare und 20k Shares erhalten."

Einzelne Facebook-Nutzer teilten diesen Screenshot von der angeblichen Konversation mit Zuckerberg. Und durchaus mit Erfolg: Dieser Facebook-Nutzer erhielt beispielsweise in nur zwei Tagen für seinen Mark-Zuckerberg-Chat-Screenshot über 1,1 Millionen Likes, über 200.000 Kommentare und sein Beitrag wurde über 180.000 Mal geteilt.

Und löscht Facebook nun das Facebook-Konto von Donald Trump?

Nein - das Ganze ist ein Hoax, der eine alte Masche verwendet. In der Vergangenheit wurden bereits viele angebliche Gewinnspiele nach der gleichen Methode auf Facebook veranstaltet. Letztendlich handelt es sich um eine Methode, um für eine Facebook-Seite möglichst viele Gefällt-Mir-Angaben zu "farmen". Davon profitiert letztendlich nur der Betreiber der Facebook-Seite und kann sich über Werbeeinnahmen eine goldene Nase verdienen.

Unsere Empfehlung: Machen Sie bei so einem Unsinn nicht mit...

Zuckerberg verschenkt 4,5 Milliarden Dollar an 1.000 zufällige Facebook-Nutzer - auch das ist ein Hoax!

0 Kommentare zu diesem Artikel
2222196