1864843

Histagrams - historische Momente in Web-2.0-Manier

18.11.2013 | 14:53 Uhr |

Was wäre, wenn unsere Ahnen Instagrams gehabt hätten, um historische Momente in Instagrams-Manier per Foto und Text festzuhalten? Histagrams liefert eine unterhaltsame Antwort auf diese Frage.

Benjamin Franklin lässt einen Drachen steigen, ein Steinzeit-Mensch pinselt den ersten Stier in einer Höhle und Da Vinci zeigt den Ausschnitt eines neuen Bildes, bei dem ihm eine Dame namens Mona Lisa Modell stand. All das und vieles mehr findet sich auf der Website Histagrams .

Auf Histagrams werden historische Momente in Instagram-Manier per Foto und kurzem Text "getickert", ganz so, als ob es Instagrams nicht nur erst seit ein paar Jahre, sondern schon seit Menschengedenken gegeben hätte. Und sogar früher: So postet auch Gott ein Bild vom Urknall, dass der User "atheist" mit einem "#fake" kommentiert. Sie merken: So ganz ernst meinen es die Macher von Histagrams nicht. Die Seite lädt eher zum Schmunzeln ein.  So zum Beispiel wie beim Eintrag des trojanischen Priesters Laokoon, der ein Bild von einem riesigen Holzpferd mit den Worten kommentiert: "Was für ein beeindruckendes #Pferd für die reizende @Athene".

0 Kommentare zu diesem Artikel
1864843