152906

Microsoft Office bald für das iPhone?

02.04.2009 | 16:49 Uhr |

Es gibt einen ersten, vagen Hinweis darauf, dass Microsoft eine Office-Version für das iPhone veröffentlichen könnte.

Auf der Web 2.0-Expo in San Francisco nutzte der Veranstalter Tim O´Reilly die Gelegenheit, Stephen Elop - Chef der Microsoft Business Division - zu fragen, ob Microsoft plane, alle wichtigen Produktivitäts-Applikationen auf Smartphones, wie dem iPhone, zu veröffentlichen. Elop antwortete auf die Frage mit den Worten: "Nicht jetzt aber wartet es ab."

iPhone-Besitzer wünschen sich bereits seit längerer Zeit eine Office-Unterstützung. Bisher kann das iPhone nur Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente anzeigen. Eine Bearbeitung der Dokumente ist aber nicht möglich. Blackberry-Besitzer können dagegen die Office-Dokumente auf ihrem mobilen Gerät auch bearbeiten. Würde Microsoft ein Office für das iPhone anbieten, dann dürfte dies die Marktanteile des Geräts bei Geschäftskunden deutlich in die Höhe treiben.

Wie es der Zufall will, hat kurz vor der Ankündigung von Stephen Elop, Quickoffice erklärt, dass eine iPhone-Version in den kommenden Wochen erscheinen wird. Für jeweils 13 US-Dollar erhalten iPhone-Besitzer dann eine Applikation, die entweder Word- oder Excel-Dokumente bearbeiten kann. Wer beide Applikationen wünscht, der zahlt 20 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
152906