107628

HighMAT: Brücke zwischen PC und Wohnzimmer

21.10.2002 | 10:14 Uhr |

In einer gemeinsamen Initiative wollen Microsoft und Panasonic ein neues Format für CDs und DVDs etablieren. Die "High Performance Media Access Technology" soll am PC erstellte Medien für Geräte der Unterhaltungselektronik zugänglich machen.

In einer gemeinsamen Initiative wollen Microsoft und Panasonic ein neues Format für CDs und DVDs etablieren. Die "High Performance Media Access Technology" soll am PC erstellte Medien für Geräte der Unterhaltungselektronik zugänglich machen, berichtet unsere Schwesterpublikation "Tecchannel" .

Hinter der Initiative steht der Gedanke, den PC zum "digitalen Hub" für Geräte der klassischen Consumer-Elektronik zu machen. Das funktioniert heute schon zum Teil, etwa mit CD-Playern, die gebrannte CDs mit MP3-Dateien lesen können. Bevor das Gerät die MP3s abspielen kann, ist ein bis zu mehreren Minuten dauernder Einleseprozess nötig, der sich vor allem bei verschachtelten Verzeichnissen hinziehen kann.

Ohne genaue Angaben von Formaten wollen Microsoft und Panasonic jetzt dafür sorgen, dass "digitale Mediensammlungen (Fotos, Audio und/oder Video)" auf Consumer-Geräten schnell und in gleicher Erscheinungsweise dargestellt werden können. Das dafür zu definierende Medienformat soll auf dem CD-ROM-Standard ISO-9660 mit den Joliet-Erweiterungen basieren.

Microsoft will entsprechende Unterstützung zuerst in der endgültigen Version des Media Player 9 anbieten und später auch im "Windows Movie Maker" von Windows XP. Panasonic möchte 2003 erste Geräte der Unterhaltungselektronik für HighMAT anbieten. Daneben hat sich, ebenfalls ohne konkrete Produktankündigungen, auch Fujifilm schon zu dem neuen Format bekannt.

Keines der Unternehmen hat bisher bekannt gegeben, inwiefern der Schutz von Urheberrechten mit HighMAT gewährt oder verbessert werden soll. Ob Microsofts umstrittene Konzepte Palladium und der Kopierschutz der "Windows XP Media Center Edition" in HighMAT einfließen werden, ist daher noch unklar.

Microsoft nennt weitere Palladium-Details (PC-WELT Online, 30.07.2002)

MS-Sicherheitskonzept Palladium: Zensur per Fernsteuerung? (PC-WELT Online, 17.07.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
107628