113396

Der neue Grafikkartentestrechner der PC-WELT

07.11.2007 | 13:30 Uhr |

Dank Windows Vista und DX 10 brauchen wir einen neuen Test-PC für PCI-Express-Grafikkarten. Da die aktuellen Modelle wahnsinnig leistungsfähig sind, muss es der PC erst recht sein – ansonsten bremst er die teilweise über 500 Euro teuren High-End-Zusatzkarten aus. Was in unserem neuen High-End-PC steckt, erfahren Sie hier.

Neues Betriebssystem, neuer PC: Microsoft ist schuld! Eigentlich Windows Vista, denn es bietet exklusiv Direct-X 10. Das wird es für den Vorgänger Windows XP nicht mehr geben. DX10 verspricht Gaming-Freaks noch realistischere Darstellungen in 3D-Spielen.

Einige wenige neue 3D-Kracher bieten Direct-X-10-Effekte – entweder nativ, also gleich nach der Installation, oder per Patch, den man beim Hersteller herunterladen muss (siehe Bild: Company of Heroes). Auch alle aktuellen Grafikkarten beherrschen DX10 schon. Damit sind die ATI-Modelle ab der Radeon-HD-2000er-Serie gemeint und alle Nvidia-Karten ab der 8000er-Reihe. Da wir unsere Temporanglisten aufgrund eines neuen Betriebssystems ohnehin nicht weiterführen können, schicken wir gleich den ganzen Windows-XP-Rechner in Rente und bauen eine neue Testplattform auf. Insgesamt wird das betriebsbereite System rund 4000 Euro wert sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
113396