203476

High-Definition-Camcorder von Sanyo

09.01.2007 | 11:41 Uhr |

Der Spezialist für optische Unterhaltungselektronik stellt den neuen Camcorder Xacti HD2 vor, der Videos mit 720p aufzeichnet.

Sanyo erweitert sein Sortiment an digitalen Camcordern um den Xacti HD2 mit 2,2 Zoll großem LC-Display. Damit lassen sich Videoclips in High-Definition-Qualität aufnehmen und verlustfrei über die HDMI-Schnittstelle an einen HD-kompatiblen Fernseher übertragen. Hierzu hat der Hersteller in die Dockingstation einen HDMI-Port integriert. Die maximale Auflösung im 720p-Modus beträgt 1.280 x 720 Bildpunkte. Die Streams werden im MPEG-4-Format aufgezeichnet, um die Datenmenge möglichst gering zu halten. Laut Sanyo passen auf eine SD-Karte mit einer Kapazität von 4 Gigabyte 80 Minuten Film in voller HD-Qualität. Die Xacti HD2 verfügt über ein Objektiv mit einer Brennweite von f = 6,3 – 63 mm, was 38 - 380 mm bei einer 35-mm-Kamera entspricht, und optischem 10fach-Zoom. Vor Verwacklungen schützt ein digitaler Bildstabilisator. Auch an eine Funktion zur Rauschunterdrückung hat der Hersteller gedacht. Der Camcorder besitzt sogar einen Anschluss für ein externes Mikrofon.


Praktisch: Die Videosequenzen können gleich mit dem Gerät eingefügt und gelöscht werden. Darüberhinaus kann der Camcorder auch als Kamera für Bilder im 16:9-Seitenverhältnis benutzt werden. Die Auflösung liegt bei 7 Megapixeln. Dank der hohen Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 1.600 soll das Gerät auch bei einer Lichtsstärke von 6 Lux gute Aufnahmen schaffen.
Etwa 70 Minuten lang soll der Lithium-Ionen-Akku durchhalten. Via USB 2.0 kann der Anwender seine Daten auf dem PC archivieren. Sanyo will den Xacti HD2 komplett mit 1-Gigabyte-Speicherkarte, Fernbedienung und Zubehör im April für 900 Euro in den Handel bringen. Der Hersteller gewährt 2 Jahre Garantie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203476