168304

Hewlett-Packard verkauft eigenes Hochsicherheits-Linux

23.08.2001 | 10:26 Uhr |

Hewlett-Packard stellt auf der kommenden "Linux-World" (28.-30. August 2001) seine eigene Linux-Distribution vor. "HP Secure OS Software for Linux" heißt die neue Version des Open Source-Betriebssystems. Wie der Name schon sagt, legt diese Distribution ihren Schwerpunkt auf Sicherheits-Aspekte.

Hewlett-Packard stellt auf der kommenden Linux-World "Linux-World" (28.-30. August 2001) seine eigene Linux-Distribution vor. "HP Secure OS Software for Linux" heißt die neue Version desOpen SourceBetriebssystems. Wie der Name schon sagt, legt diese Distribution ihren Schwerpunkt auf Sicherheits-Aspekte.

Mit speziellen Anwendungen sollen sich Angriffe aufdecken und der Datenaustausch zwischen Anwendungen kontrollieren lassen. Die Kunden hätten eine verstärkte Berücksichtigung der Sicherheitsaspekte gesucht, wie Roberto Medrano, General Manager von HPs Internet Security Abteilung meint.

Bei der Grundausstattung setzt Hewlett-Packards Linux-Distribution auf Bewährtes: Red Hat 7.1 mit dem Kernel 2.4 bildet die Basis. Dazu kommen die in den meisten Linux-Paketen üblichen Anwendungen, unter anderem der Apache-Server und Open-Source-Software von Hewlett-Packard.

Hewlett-Packard bietet das "HP Secure OS Software for Linux" sowohl für seine eigene Servergeräte als auch für Rechner anderer Hersteller an, sofern diese kompatibel zu Red Hat 7.1 sind. Außerdem wird HP eine Reihe von Service- und Beratungs-Leistungen rund um die neue Linux-Distribution anbieten.

Zielgruppe für das "sichere Linux" sind Unternehmen wie zum Beispiel Internet Service Provider. Für den Endanwender ist das neue Linux nicht gedacht, es kostet wahrscheinlich rund 3000 Dollar. Mit der Auslieferung will HP nächste Woche beginnen.

Der Kern der neuen Distribution soll den Open Source-Bestimmungen unterliegen, die meisten Sicherheits-Tools hingegen nicht, wie Hewlett-Packard mitteilte.

Download Red Hat Linux 7.1

Linux-Kernel 2.4.9 freigegeben (PC-WELT Online, 17.08.2001)

NSA bittet um Hilfe (PC-WELT Online, 10.03.2001)

PC-WELT: Linux Spezial

0 Kommentare zu diesem Artikel
168304