Heute ist Safer Internet Day 2007

Dienstag, 06.02.2007 | 16:12 von Frank Ziemann
In etwa 40 Ländern weltweit findet heute zum vierten Mal der auf Initiative der EU-Kommission ins Leben gerufene Safer Internet Day statt. Ziel ist die Stärkung des Bewusstseins für mögliche Gefahren im Internet, nicht nur bei Kindern und Jugendlichen.

Der Safer Internet Day 2007 ist ein Aktionstag, der Kinder, Jugendliche, Lehrkräfte, Multiplikatoren, Internet-Anbieter und die Öffentlichkeit für das Thema "sicheres Internet" sensibilisieren soll. Ein europäisches Netzwerk verschiedener Institutionen wird über die zentrale Website von Insafe verbunden. Deutscher Knoten dieses Netzwerks ist klicksafe.de . Dort finden Sie alle nationalen Aktivitäten zum Safer Internet Day 2007.

Viviane Reding, EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien, hat die Schirmherrschaft über den Safer Internet Day übernommen. Sie ruft vor allem dazu auf Kinder und Jugendliche vor schädlichen und illegalen Inhalten im Internet zu schützen. Sie weist in diesem Zusammenhang auf die Initiative Inhope hin, ein Netzwerk europäischer Hotlines, bei denen illegale Inhalte anonym gemeldet werden können. Die Hinweise werden dann an die jeweils zuständigen Behörden weiter geleitet.

Eine der zentralen Aktionen ist ein weltweiter "Blogathon", eine Art Staffellauf der Weblogs, der heute Morgen in Australien begonnen hat. Über 200 Schulen aus 25 Ländern, leider nur wenige aus Deutschland, haben an einem Wettbewerb teilgenommen, bei dem die Schülerinnen und Schüler Werbematerial für Safer Internet erstellen sollten. Ihre Beiträge werden heute in den Blogathon geladen.

Auch das Handy ist ein wichtiges Kommunikationsmittel, Unterhaltungsmedium und Statussymbol für Jugendliche geworden. Die meisten Jugendlichen über zwölf Jahre haben bereits ein Mobiltelefon. Die Handy-Nutzung ist jedoch ebenfalls mit Risiken verbunden, nicht nur bei den Kosten. Auf Initiative von EU-Kommissarin Viviane Reding werden daher heute 15 Mobilfunkunternehmen ein Abkommen unterzeichnen, in dem sie sich verpflichten die Benutzung von Mobiltelefonen für Kinder und Jugendliche sicherer zu machen.

Dienstag, 06.02.2007 | 16:12 von Frank Ziemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
122456