44156

Heute ist Personal Firewall Day - Microsoft & Co. wollen informieren

15.01.2004 | 11:38 Uhr |

Microsoft, Network Associates und diverse andere führende Unternehmen haben den heutigen Donnerstag zum "Personal Firewall Day" erklärt. Auf einer eigens eingerichteten Website wollen die Unternehmen die Anwender dazu animieren, sich vermehrt mit Firewall-Technologien und Anti-Virenprogrammen vor den Online-Gefahren zu schützen.

Microsoft, Network Associates und diverse andere führende Unternehmen haben den heutigen Donnerstag zum "Personal Firewall Day" erklärt. Auf einer eigens eingerichteten Website wollen die Unternehmen die Anwender dazu animieren, sich vermehrt mit Firewall-Technologien und Anti-Virenprogrammen vor den Online-Gefahren zu schützen.

An der Aktion beteiligen sich auch die Unternehmen Sygate, Zone Labs und TurSecure. Die Website www.personalfirewallday.org ist schlicht gestaltet, besitzt fast keine Grafiken und soll den Usern einen schnellen Zugang zu Informationen liefern, wie sie sich gegen Online-Gefahren schützen können.

"Der Personal Firewall Day soll jeden darüber aufklären, welchen Gefahren wir ausgesetzt sind, wenn wir unsere Computer nicht mit Personal Firewalls schützen", heißt es auf der Website. Außerdem soll dieser Tag ein Aufruf an alle Firewall-Experten sein, ihr Wissen mit Freunden, der Familie und der Community zu teilen.

Im Bereich "Layers of Protection" werden die Anwender darauf hingewiesen, dass ein einzelnes Produkt nicht für komplette Sicherheit sorgen könnte. Neben einer Personal Firewall und einem Anti-Virenprogrammen müssten die Anwender auch daran denken, regelmäßig die von den Herstellern zum Download angebotenen Software-Updates herunterzuladen.

Fortgeschrittene Anwender dürften bemängeln, dass www.personalfirewallday.org zu schlicht geraten ist und keinerlei weiterführenden Informationen bietet. Außerdem ist die Seite inhaltlich etwas einseitig ausgefallen und listet beispielsweise unter den Anbietern von Anti-Viren-Software nur Networks Asccociates McAfee auf.

Larry Reiff, Sprecher der Initiative, begründet dies damit, dass die Aktion sich vor allem an die Anfänger unter den Computer-Nutzern richte. Inhaltlich soll die Seite künftig weiter ausgebaut und mit Informationen gefüllt werden. "Diese Seite ist für Leute, die noch nie etwas über eine Firewall gehört haben. Erfahre Internet-Anwender, die mit der Seite nichts anfangen können, wissen wahrscheinlich schon, wie sie sich schützen können", so Reiff.

Microsoft beteiligt sich an der Aktion und bietet zusätzlich auch seit einiger Zeit selbst eine Informationsseite im Internet an, die den Anwender Informationen zum Thema Sicherheit bieten soll. Auf die Inhalte von personalfirewallday.org hatte Microsoft laut eigenen Angaben keinen Einfluss. Die Redmonder sollen lediglich Inhalte von ihrem Sicherheitsportal zur Verfügung gestellt haben. Die Website selbst wurde von einer Freiwilligen-Gruppe der beteiligten Unternehmen gestaltet und mit Inhalten gefüllt.

Patch-Day: Microsoft schließt drei Sicherheitslücken (PC-WELT Online, 14.01.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
44156