Hello World

PlayStation Vita – schon gehackt?

Montag, 19.12.2011 | 16:15 von Benjamin Schischka
PS Vita: Schon gehackt?
Vergrößern PS Vita: Schon gehackt?
© Sony
Gerade erst ist die neue portable Sony-Konsole PlayStation Vita in Japan erschienen, da gibt es bereits eine Meldung über einen Hack.
Der Japaner Mamosuke habe eine Lücke im System ausgenutzt, um eigenen Code auszuführen. Auf dem Display der mobilen Spiele-Konsole tauchen zum Beweis die Lettern "Hello World" auf. Das berichtet die Seite gamegaz.com. Mamosuke geht nicht zu tief ins Detail, sein Hack habe aber wesentlich etwas mit der Art und Weise zu tun, wie die PS Vita Speicherdaten von Spielen verarbeite. Dass sein Hack ein Fake sei, weist er von sich.

Vor nicht einmal einem Jahr schlug sich Sony monatelang mit der Homebrew-Szene herum, die eine Lücke zum Abspielen illegal kopierter Spiele ausnutzte. Der Hacker Geohot hatte zuvor den kompletten Sicherheitscode der PlayStation 3 veröffentlicht . Zusätzlich schädigte der PSN-Hack das Image der japanischen Firma. Monatelang war das Online-Netzwerk der PlayStation 3 offline.

Montag, 19.12.2011 | 16:15 von Benjamin Schischka
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1231451