163836

Hauppauge zeigt hochauflösendes Pay-TV am PC

07.09.2006 | 10:39 Uhr |

Pay-TV ist unweigerlich auf den Vormarsch. Immer mehr bisher frei zugängliche Privatsender werden künftig weggesperrt. Da macht es Sinn, wenn die TV-Karten-Hersteller ihr Angebot für den Empfang von Pay-TV ausbauen. Hauppauge macht genau das und hat auf der IFA in Berlin eine Lösung für hochauflösendes Pay-TV per Satellit auf dem PC vorgestellt.

Hauppauge führte auf der IFA seine demnächst in den Handel kommende WinTV-HVR-4000 vor. Jetzt hat der TV-Karten-Spezialist noch einmal nachgelegt und die HVR-4000 zusammen mit einem USB-CI-Modul für Pay-TV im HDTV-Format präsentiert. Die dazu passende Media-Center-Software Powercinema 4.71 stammt von Cyberlink .

Diese Lösung ist für Fernsehzuschauer interessant, die verschlüsseltes Fernsehen am PC hochauflösend genießen wollen. Konkret ist damit laut Hauppauge der Empfang sowie die Aufnahme und Wiedergabe von MPEG-2-HD- und MPEG-4-AVC (H.264)-Fernsehsendungen über Satellit (DVB-S2- und DVB-S) möglich. Die Lösung mit dem WinTV-CI-USB-Adapter unterstützt Hauppauge zufolge folgende Geräte bei der Wiedergabe von hochauflösendem Satelliten-Pay-TV:

- USB-basierte Geräte (USB-2CI, externer Adapter) mit gewöhnlichen Anschlüssen

- Conditional-Access-Module (Modul für bedingten Zugriff) für die Entschlüsselung verschlüsselter Fernsehinhalte (CAM-Dekodierung)

- Smart-Card (Zugriffskarte für TV-Services)

Über die Hintergründe der Verschlüsselung von bisher frei zugänglichen Privatsendern können Sie sich in diesen Meldungen informieren:

RTL und MTV verschlüsseln Digitalangebot über Satellit (PC-WELT Online, 02.08.2006)

Satelliten-TV: RTL, Sat1, Pro7 bald nur noch gegen Bares

0 Kommentare zu diesem Artikel
163836