140994

Hauppauge setzt auf (Dual)-Hybrid-Fernsehen

04.03.2005 | 10:31 Uhr |

Wer die klassische Röhren-Glotze schon länger gegen einen TV-fähigen PC eingetauscht hat oder den Umstieg plant, sollte bei Hauppauge an CeBIT-Stand vorbeischauen. Dort stellt das US-Unternehmen einige hochgerüstete Media-PCs mit Fernsehen total vor.

Die Hersteller scharren schon mit den Hufen, bald geht es zur CeBIT. Auch TV-Karten-Spezialist Hauppauge macht da keine Ausnahme. Das Unternehmen will auf der weltgrößten IT-Messe mit einigen technischen Highlights glänzen.

So startet Hauppauge mit der CeBIT 2005 seine neue WinTV-Hybrid-Video-Recorder-Produktlinie und präsentiert hieraus ein Dual-HVR-System auf Basis eines "Windows XP Media Center Edition 2005"-Rechners. Außerdem gibt es ein Update für die Media MVP.

Der Dual-Hybrid-Rechner basiert auf einem Windows XP MCE 2005-PC. Das System verfügt über zwei analoge und zwei digitale terrestrische Empfänger. Unter dem Motto "MCE2" werden ferner Windows XP MCE 2005 Systeme mit Dual-Tunerlösungen gezeigt, die mit zwei analogen oder zwei digitalen terrestrischen Empfängern ausgestattet sind. Vorgestellt wird Hauppauge zufolge auch eine Kombilösung, bestehend aus zwei externen Empfängerboxen (analog und digital) an einem Laptop.

Auch Linux-Anwender schauen am Stand von Hauppauge nicht in die Röhre. Für Anhänger des Pinguins werden mit MythTV und SageTV zwei Multimedia-Oberflächen präsentiert.

Hauppauge integriert zudem den kostenpflichtigen elektronischen Programmführer (EPG) "tvtv FOR PC" in seine WinTV-Produktfamilie. Mit wenigen Mausklicks sollen sich von jedem Ort der Welt aus per Internet Aufnahmen planen und auf dem heimischen PC ausführen. Mit dem Start der CeBIT 2005 ist ebenfalls die Aufnahmeplanung per Mobiltelefon möglich. Käufer eines WinTV-Produktes erhalten ein 30-Tage-Freiabbo. Eine kostenpflichtige Verlängerung ist nach Ablauf über die Internetseite www.tvtv.de möglich.

Sie finden Hauppauge Computer Works am Stand A40 in Halle 23.

0 Kommentare zu diesem Artikel
140994