116754

Hauppauge WinTV-HVR-3000: Analog-TV, DVB-T und DVB-S

04.07.2006 | 10:22 Uhr |

Wer in Sachen Fernsehempfang immer auf der sicheren Seite sein will, für den ist das neueste Produkt aus der TV-Kartenschmiede Hauppauge interessant. Denn mit der WinTV-HVR-3000 holen Sie sich nicht nur analoges TV, sondern auch die beiden digitalen Spielarten DVB-T und DVB-S auf den PC.

TV-Kartenspezialist Hauppauge hat seine erste Multi-Hybrid-TV-Karte auf den Markt gebracht. Mit der WinTV-HVR-3000 empfängt man analoges Fernsehen und Radio sowie DVB-T und DVB-S.

Die TV-Karte bietet die üblichen Features, die man von modernen Karten gewohnt ist: Direktaufnahmefunktion, zeitgesteuerte Aufzeichnungen per Aufnahmeplaner sowie die zeitversetzte Wiedergabe von Sendungen (Timeshifting).

Analoges Videomaterial lässt sich damit ebenfalls digitalisieren: Schließen Sie dazu einfach den Videorekorder mit der VHS-Kassette an die S-Video- oder Composite-Video-Buchse sowie an den Stereo-Audioeingang an. Die WinTV-HVR-3000 besitzt allerdings keinen eigenen Chip, um die Videos zu digitalisieren (anders als beispielsweise die PVR-Modelle von Hauppauge ). Die dafür erforderliche Rechenleistung muss also die CPU Ihres Rechners liefern – SoftPVR heißt hier das Stichwort.

Die WinTV-HVR-3000 wird mit einer IR-Fernbedienung sowie Cyberlinks Power Cinema 4.7 ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 139 Euro im Handel angeboten. Hauppauges Dauerbrenner, die Standard-TV-Software WinTV2000 ist ebenfalls mit an Bord, ebenso wie der TV-Aufnahmeplaner WinTV-Scheduler und die Videotextanwendung VTPLus. Für die Windows XP Media Center Edition 2005 stellt Hauppauge außerdem spezielle Treiber bereit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
116754