101356

Harvard Law School ruft neue P2P-Tauschbörse ins Leben

Nach der heftigen Diskussion über Internettauschbörsen und Softwarepiraterie ruft die Harvard Universität nun eine neue P2P-Tauschbörse ins Leben. Von der sollen nicht nur die Nutzer, sondern auch die Künstler selbst profitieren. Monatspauschalen und der Wegfall von Rechtekontrollmanagement ermöglichen einfaches Downloaden unterschiedlicher Medien.

Von heruntergeladenen Dateien sollen nicht nur die großen Anbieter, sondern auch die Künstler selbst profitieren. Dies ist der Grundsatz des Berkman Center for Internet & Society der Harvard Law School, welche mit einem neuen Filesharing-Dienst, Künstler für getauschte Daten vergüten will. Internetnutzer melden sich bei der sogenannten Digital Media Exchange (kurz DMX) Tauschbörse an und für eine Monatspauschale von fünf bis zehn US-Dollar erhalten sie freien Zugang zu den angebotenen Downloads. Registrierte Künstler erhalten ihre Vergütung dann nach der Anzahl der gemessenen Downloads.

Frei von digitalem Rechtekontrollmanagement (DRM) können Nutzer unbeschränkt Musik, Filme, Fernsehaufzeichnungen, Fotos, Spiele oder Textdokumente austauschen und auf ihren PC herunterladen, sofern der Urheber in der neuen Tauschbörse registriert ist. Ziel dieser Vereinfachung ist es, die Rolle der Künstler zu demokratisieren und die Bedeutung von Vermittlern wie Plattenlabels zu verringern. Momentan ist DMX zwar noch im Stadium eines Forschungsprojekts, doch schon jetzt finden Verhandlungen mit Internetprovidern und Universitäten statt, um die fällige Pauschalgebühr mit Flatrate- oder Studienkosten zu verrechnen.

DMX-Schöpfer Terry Fischer ging es ursprünglich um eine gesetzlich verankerte Vergütungspauschale, durch die in Tauschbörsen angebotene Privatkopien legalisiert werden sollten. In Deutschland und Frankreich wird diese Debatte unter dem Namen "Kulturflatrate" geführt. Hierbei hat die Forschergemeinde jedoch noch mit starkem Widerstand seitens der Unterhaltungsindustrie zu kämpfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
101356