30.01.2012, 17:31

Michael Söldner

Hardware

Tilera veröffentlicht 36-Kern-Prozessor

©tilera.com

Die Anzahl der CPU-Kerne durchbricht eine neue Marke. Hersteller Tilera bietet mittlerweile Chips mit 16 bzw. 36 Kernen für Server-Farmen an.
Durch eine Erhöhung der Kernanzahl in aktuellen Prozessoren lassen sich Programmabläufe optimieren und auch Spielen kommt das Plus an Leistung zugute. Chiphersteller Tilera hat mit seinen TILE-Gx-Prozessoren nun einen neuen Rekord durchbrochen. Erst kürzlich behauptete das Unternehmen, einen Chip mit 100 Kernen entwickelt zu haben, nun bereiten sich kleinere Versionen auf ihren Marktstart vor.

Angeboten werden Prozessoren mit 16 bzw. 36 Kernen. Die im 40-Nanometer-Verfahren gefertigten Chips sollen sich speziell für Server und Cloud-Anwendungen eignen. Der Stromverbrauch werde mit 25 Watt trotzdem überschaubar ausfallen und Intels Xeon-Reihe damit direkte Konkurrenz machen.
Ratgeber CPU-Tools - 15 praktische CPU-Tools

Bislang hätten sich bereits 80 Unternehmen interessiert gezeigt und über eine Bestellung der neuen Prozessoren nachgedacht. Derzeit wird der Markt jedoch noch immer von Intels Xeon und den stromsparenden Atom Chips dominiert. Es bleibt daher fraglich, ob Tilera große Chancen gegen den Branchenriesen haben wird. Denn oft entscheidet nicht nur die bessere Technik, dies musste bereits Hersteller AMD feststellen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1318272
Content Management by InterRed