130900

Microsoft plant Maus zum Anziehen

16.04.2008 | 16:55 Uhr |

Nintendo hat mit der Wiimote bereits ein derartiges Produkt herausgebracht, Microsoft zieht nach: Die Rede ist von einer Maus, die sich über die Handfläche stülpen lässt.

Microsoft hat ein im Oktober 2006 eingereichtes Patent veröffentlicht, das eine Maus beschreibt, die der Nutzer um die Handfläche stülpen kann - ähnlich wie eine Nintendo Wiimote. Praktischer Nutzen: Die tragbare Maus erlaubt es dem Nutzer, beispielsweise zu tippen und gleichzeitig den Cursor auf dem Bildschirm zu bewegen und Icons anzuklicken. Dadurch enfällt der ständige Wechsel zwischen Maus und Tastatur.

Die Cursor-Bewegungen aktiviert der Anwender über einen "Switch" (Schalter), indem er die Hände schließt, das Gerät wie einen Joystick umgreift und entlang der horizontalen und vertikalen Achse bewegt. Die bisher bekannte linke und rechte Maustaste sind ebenfalls enthalten.

Da die Entwicklungsabteilung von Microsoft Hardware bereits in der Vergangenheit immer wieder skurrile und doch nützliche Erfindungen herausgebracht hat, besteht immerhin die Möglichkeit, dass die Maus in Serienproduktion gehen könnte. Genauere Details zu diesem Produkt liegen allerdings noch nicht vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
130900